BEING aLIVE_

BEING aLIVE_

Wie können neue Dramaturgien mit den derzeit verfügbaren Technologien aufgebaut werden? Welche Rolle spielt das Smartphone in der Kunst? Marina Prados und Paula Knüpling zeigen, wie die theatralischen Rhythmen über mehrere Screens funktionieren. Sie spielen mit den verschiedenen Bildgrößen eines Smartphones, eines Computers, eines Projektors usw. und experimentieren mit verschiedenen Formaten wie WhatsApp, Facebook, Skype oder Instagram, wenn es um die Erstellung einer Geschichte geht. Vorkenntnisse in diesem Bereich sind nicht erforderlich.